rituelle Reinheit (Taharah )

Der Gesandte Allahs sagte: “Stellt euch vor, jemand von euch hätte vor seiner Haustür einen Fluss, in dem er fünfmal am Tag baden würde; würde dann etwas von seinem Schmutz an ihm zurückbleiben?“ Die Leute antworteten: „Nichts von seinem Schmutz würde an ihm zurückbleiben.“ Der Prophet sagte: „Genauso ist es mit den fünf Gebeten, durch die Allah die Sünden tilgt.” (Sahih Al-Bukhari, Hadith Nr.505)

Ein Gebet wird ohne rituelle Reinheit nicht angenommen und die rituelle Gebetswaschung (Wudu') ist die Reinigung mit Wasser zur Aufhebung der kleineren Unreinheiten.

Der Prophet sagte: “Allah nimmt ein Gebet ohne Reinigung nicht an und keine Almosen (Sadaqah) von Betrug.” (Sahih Muslim, Hadith Nr. 224)

Die Vorschriften der Religion motivieren zur Sauberkeit und befehlen sie.

Marokkanisch-Islamische Moschee Gemeinde e.V.
Haben Sie Fragen ?

 +49 (0) 211 – 3840534

 +49 (0) 211 – 91386945

 info@masjid-omar.de

© 2017 Masjid Omar. Alle Rechte vorbehalten.